Verbandsoberliga 1. Herren

Sie sind hier:|Verbandsoberliga 1. Herren

Tischtennis – SG Geltow I gewinnt im Brandenburger Duell 9:3 gegen das Cottbusser Tischtennis Team

Am frühen Samstag Abend konnten wir die erste Mannschaft des Cottbusser Tischtennis Teams bei uns in Geltow begrüßen. Wir waren nach einem knappen 9:6 Sieg in der Hinrunde gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, und wollten darüber hinaus auf unseren guten Ergebnissen der Landesmeisterschaften aufbauen.

Für den verletzten Markus sprang Martin kurzfristig ein, dazu musste David trotz Erkältung auf Grund nicht vorhandener Alternativen antreten. An dieser Stelle vielen Dank an euch beide! Unsere Gäste spielten mit Max Markulla statt Christian Petsch.
In die Doppel gingen wir mit den gewohnten Doppeln Eins Janik/Marc und Zwei Alex/David, in die dritte Partie schickten wir Thomas/Martin. Janik und Marc hatten erwartungsgemäß wenig Probleme gegen Schulz/Markulla, sodass der erste Punkt auf Geltower Seite schnell mit 3:0 eingefahren wurde. Anders kam es im Spiel Alex/David gegen das Cottbusser Spitzendoppel Mühlfeld/Schicketanz. Nach zwei knapp verlorenen Sätzen kämpften sich Alex und David zurück ins Spiel, glichen verdient zum 2:2 aus, mussten sich jedoch am Ende hauchdünn 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Auch das letzte Doppel verlief nicht nach unseren Vorstellungen, Thomas und Martin mussten Bogh und Richter zu einem verdienten, in dieser Höhe aber wohl zu deutlichem 0:3 gratulieren.

So gingen wir mit einem 1:2 Rückstand in die ersten Einzelpartien. Im ersten Spiel kam es zur Neuauflage des Landesmeisterschaften Halbfinales zwischen Janik und Schicketanz. Wieder ging Janik als Sieger vom Tisch, wenn auch deutlich knapper mit 3:2. Am Nebentisch konnte Marc mit einer starken Leistung einen 0:2 Satzrückstand gegen Mühlfeld noch in einen 3:2 Sieg drehen.
In mittleren Paarkreutz folgten zwei 3:0 Siege für Geltow, Alex konnte gegen Bogh seine starke Form bestätigen und auch Thomas ließ bei seinem Sieg gegen Schulz keine Zweifel aufkommen. In dieser Höhe gewann dann auch Martin gegen Markulla. David hatte gute Chancen sein Spiel gegen Richter zu gewinnen, am Ende scheiterte es bei der 1:3 Niederlage jedoch auf Grund der knapp verlorenen ersten beiden Sätze.

Mit einem guten 6:3 Polster ging es nun in die zweite Einzelrunde. Im Duell der beiden Einser musste Mühlfeld beim Stand von 1:0 in Sätzen und 4:1 in Punkten für Janik gesundheitsbedingt aufgeben – an dieser Stelle gute Besserung! Marc konnte eine starke Leistung unseres oberen Paarkreutzes mit einem 3:0 Sieg über Schicketanz vollenden. Alex erspielte darauf mit seinem 3:0 Erfolg über Schulz den Siegpunkt – das Spiel war mit 9:3 gewonnen.

In drei Wochen haben wir unser nächstes Heimspiel, gegen den TTC Finow-GEWO Eberswalde kommt es zum nächsten Brandenburg-Kracher! Im Hinspiel zwischen den beiden besten Brandenburger Teams konnten wir uns mit 9:3 durchsetzen – das Spiel war jedoch deutlich knapper, als es das Endergebnis vermuten lässt. Wir freuen uns daher über jeden, der am 18.02. um 17:00 in unsere Halle, Am Wasser 3, 14548 Schwielowsee, findet und uns unterstützt. Wie zu jedem Heimspiel wird es wieder ein kleines kostenloses Buffet geben, außerdem sind spannende Spiele zu erwarten!

Bericht: Janik Meder
Foto: Hanna Grothe

2017-02-16T11:40:00+00:0029. Januar 2017|Tischtennis|