Das knappste Punktspiel der Saison!

Sie sind hier:|Das knappste Punktspiel der Saison!

Punktspielbericht der 1. Herrenmannschaft

Zum allerletzten Punktspiel der Verbandsligasaison standen sich am Sonntag um 17 Uhr die Teams des KSV Sperenberg und der SG Geltow gegenüber. Den zeitlich bedingten Ausfall von Jens und Markus konnten wir durch das Einspringen von René und Christopher kompensieren. Auch der Gast trat mit zwei Ersatzspielern an, sodass es im unteren Paarkreuz ein Duell der Vertretungskräfte werden sollte.

Das Einserdoppel, um Janik und David, hatte wenige Schwierigkeiten mit der Doppelpaarung Hack/Döhr und gewann klar mit 3 zu 0. Ganz anders hingegen lief es in den anderen beiden Doppeln. Thomas und Christopher konnten mit dem Einserdoppel der Gäste (Förster/Gericke) überraschend gut mithalten und verwandelten das Spiel in einem wahren Krimi mit Matchbällen für beide Seiten. Letztendlich mussten sie sich in der Verlängerung des fünften Satzes mit 15:17 geschlagen geben. Carsten und René starteten ebenfalls sehr stark gegen Koesler/Müller, welche das Spiel dann jedoch umzubiegen wussten. Auch dieses Doppel ging bis in den fünften Satz und dann an die Gastgeber. Der Spielstand nach den Doppeln lautete somit 1 zu 2, die Weichen für ein richtig enges Punktspiel waren gestellt.

Auch das anschließende 5-Satz-Spiel von Thomas gegen Hack konnte Letzterer für sich entscheiden, sodass wir langsam in Zugzwang kamen. Janik hingegen ließ keinen Zweifel am Ausgang seines Einzels und gewann klar gegen Förster. Da auch die beiden anschließenden Matches von Carsten und David im mittleren Paarkreuz mit jeweils 3 zu 1 gewonnen wurden, konnten wir mit einem Zwischenstand von 4 zu 3 die Führung zurückerobern. Diese hielt allerdings nicht lange an, da sowohl Koesler mit Christopher, als auch Müller mit René kurzen Prozess machten und mit 5 zu 4 den Vorteil wieder auf die Seite der Gastgeber brachten.

Spätestens jetzt war jedem in der Halle klar, dass die nächsten Einzelpartien richtungsweisend sein würden. Janik hatte im zweiten Einzel gegen Hack mehr Probleme als im ersten, konnte das Spiel aber mit 3 zu 1 für sich entscheiden. Am Nachbartisch gewann Thomas ebenfalls gegen Förster, sodass dThomas und David Jannekie eben abgegebene Führung mit 6 zu 5 wieder an uns ging. Im mittleren Paarkreuz wurde es dann richtig eng. David hatte einige Probleme gegen das Aufschlagspiel von Gericke ins Spiel zu kommen und hatte Glück nach spannender Verlängerung nicht in den fünften Satz zu müssen. Bei Carsten gegen Döhr hingegen ging das Match über die volle Distanz. Mit viel Erfahrung und Spielwitz konnte unser Herrentrainer das Spiel letztendlich für sich entscheiden. Somit war bei einem Zwischenstand von 8 zu 5 zumindest das Unentschieden sicher.

Im zweiten Durchgang des Duells der Ersatzspieler zeigten René und Christopher eine deutliche Leistungssteigerung. Leider reichte auch diese nicht aus, sodass Koesler und Müller auf 8 zu 7 verkürzten und wir zum ersten Mal in Rene Wuttkeder Saison ins Entscheidungsdoppel mussten. Hier konnte die bis zu diesem Zeitpunkt der Saison ungeschlagene Doppelpaarung Janik/David ihre Saisonleistung bestätigen und gewann gegen Förster/Gericke mit 3 zu 0.

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für einen spannenden und sportlich fairen Wettkampf zum Abschluss der Saison! Weiterhin sei noch einmal allen Ersatzspielern (insgesamt immerhin 7 an der Zahl) gedankt, die uns, wie auch in diesem Spiel, ständig zur Seite standen, wenn es darum ging das Team komplett zu machen. Ohne euch hätten wir in dieser Saison ein ernsthaftes Problem gehabt!

Punktspiel1Die nächste Station der 1. Herrenmannschaft ist, wie auch in den vergangenen Jahren, die Deutsche Pokalmeisterschaft für Verbandsspielklassen (DPM). Hier hatten wir im letzten Jahr den Einzug in das Halbfinale knapp verpasst. Wir sind gespannt, was dieses Mal möglich ist.

Schon jetzt freuen wir uns als Mannschaft auf die Rückkehr in den überregionalen Spielbetrieb und werden alles geben, um uns in der Verbandsoberliga längerfristig zu etablieren.
Bericht: David Jannek[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

2016-10-30T22:29:39+00:0025. Mai 2016|Tischtennis|