Geltower Mitternachtsturnier 2018

Sie sind hier:|Geltower Mitternachtsturnier 2018

Nachdem wir uns als TurnierTeam in der letzten Woche wieder komplett ausschlafen konnten, gibt es jetzt den Bericht zu unserem Mitternachtsturnier, dessen Namen mal wieder alle Ehre gemacht wurde. Wir möchten vorneweg ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände aussprechen, die bis tief in die Nacht bei dem Turnier geholfen haben (z.B. unsere Nachwuchsabteilung) und somit zu der für Spieler und Ausrichter gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

Den Start machte die offene A-Konkurrenz. Mit dabei waren wieder die Titelverteidiger Brendel/Jannek und viele altbekannte Gesichter aus der Verbands- und Verbandsoberliga. Der Sieg ging in diesem Jahr an Karsten Fischer und Oliver Ceczka vom TSV Stahnsdorf. Auf dem Weg dahin schalteten sie im Halbfinale Marc Brendel und Thomas Jannek (SG Geltow) mit 2:1 aus und behielten dann auch im Finale mit 2:1 gegen Martin Gerasch und Christoph Henning (SG Geltow) die Oberhand, nachdem sie in der Gruppe noch eine knappe Niederlage einstecken mussten. Ins andere Halbfinale spielten sich außerdem Markus Dulinsky und Dustin Hoffmann (SG Geltow), die sich zusammen mit Brendel/Jannek den dritten Platz teilten. Endzeit am Samstagmorgen: 4:30 Uhr.

Nach einer kurzen Nacht ging es mit der C-Konkurrenz weiter. Ein Starterfeld von 26 Teams hatte sich hier zusammengefunden, bei dem die üblichen Verdächtigen durch ein einige neue Spieler aus Berlin ergänzt wurden. Gefreut haben wir uns auch über unsere Hamburger Gäste, die den weiten Weg auf sich genommen haben, um bei uns zu spielen! Nach unfassbar langen Matches konnten sich am Ende Frank Mücke und Friedemann Schmidt (BSG Pneumant Fürstenwalde) den Sieg erspielen. Im Finale knapp geschlagen wurde die Berliner Paarung Johannes Hirsch und Daniel Lin (SG Bergmann Borsig / Olympischer SC). Die dritten Plätze gingen an Lukas Böldt und Paul Kräßke (CfL Berlin / SC Eintracht Berlin), sowie Thora Brandscheid und Maurice Müller (SG Chemie Erkner / CfL Berlin).

In einem fließenden Übergang begann dann auch die letzte Konkurrenz des Wochenendes – die Herren B Klasse. Auch hier waren 26 Teams am Start. Bemerkenswert waren die Leistungen der beiden Marathon-Männer Frank Schmidt und Maurice Müller, die jeweils schon bei der Herren C Konkurrenz von Anfang bis Ende dabei waren. Mit ihren neuen wie fitten Partner erspielten sie sich auch eine Spielklasse höher einen Podestplatz. Der Sieg ging an Maurice Müller und Philipp Dethloff (CfL Berlin), die im Finale Gina Lorenz und Tajo Bode (BSG Pneumant Fürstenwalde / SV Hellas Nauen) mit 2:1 besiegen konnten. Die dritten Plätze belegten Frank Mücke und Robert Bloße (BSG Pneumant Fürstenwalde) sowie Philipp Dihn Van und Johannes Jentzsch (TTC Post Brandenburg). Endzeit am Sonntagmorgen: 5:30 Uhr

Wir hoffen, dass nach den Anstrengungen der langen und vielen Matches bei euch wie bei uns die Freude über ein gelungenes Turnier überwiegt! Bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren: Altstadt Hotel Potsdam und Nachhilfeinstitut Abacus.

Wir gratulieren allen Platzierten und wünschen viel Spaß u.a. mit den gewonnenen Tropical-Island Freikarten. Allen einen erfolgreichen Saisonstart!

Euer TurnierTeam

2018-09-03T14:03:44+00:003. September 2018|Allgemein|